Archiv-Umzug

 

 

 

Der Wiener Krankenanstaltenverbund (Wien KAV) ist seit dem 1. Januar 2002 als Unternehmung der Stadt Wien der organisatorische Zusammenschluss aller städtischen Krankenhäuser, Pflegeheime und Ausbildungsstandorte für Pflegepersonal der Stadt Wien.

Im Zuge des neuen Pflegewohnhauskonzeptes des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) wurden die Funktionen des Kaiserin-Elisabeth-Spitals an andere Standorte verlegt, so dass die ehemalige Spitalsfläche zur Errichtung eines neuen Pflegewohnhauses freigemacht wurde.

Gegenstand dieses Projektes war die Planung, Steuerung und Begleitung der Archivübersiedlung (ca. 2.500 lfm.) aller Funktionen des Kaiserin-Elisabeth-Spitals an den neuen Archivstandort auf dem Gelände der Serviceeinheit Wäsche und Reinigung (SWR) des Wiener Krankenanstaltenverbundes.

Zu Projektbeginn erfolgten eine Analyse bestehender Bestandserhebungen des Auftraggebers sowie die Ermittlung von weiterem Datenbedarf. Im Anschluss wurde eine jahresscharfe Ermittlung der Archivbestände unter Berücksichtigung der Aufbewahrungsfristen durchgeführt.

Aufbauend auf der abgeschlossenen Bestandserhebung folgte die Entwicklung der Soll-Belegung des zukünftigen Archives. Unter Berücksichtigung der Aufbewahrungsfristen wurde eine dynamische Vorschau der Archivvolumina erstellt. Zudem wurden die Ausschreibung und das Vergabeverfahren der Transportdienstleistung betreut.

Im nächsten Schritt standen die Planung einer geeigneten Reihenfolge der Archivabsiedlung vom Spitalsgelände sowie die Belegungsplanung des zukünftigen Archives in enger Abstimmung mit den Nutzern der Güter und Einrichtungen im Mittelpunkt.

Die Koordination, Überwachung und Dokumentation der Transportdienstleistungen war ebenfalls Leistungsinhalt. Zum Projektabschluss wurde dem Auftraggeber eine Dokumentation über die Regalbelegung am neuen Archivstandort auf dem Gelände der SWR übergeben.